Der Zeit voraus: das Reichsstadtmuseum Rothenburg

Der ansbachische Kanzler Georg Vogler hinterließ nach seinem Tod 1550 der Stadt Rothenburg eine riesige Sammlung von reformatorischen Flugschriften.In diesem Fundus wird der erbittert geführte Glaubens- und Kulturkampf, der während der Reformation tobte, auf dramatische Art deutlich.

Das Reichsstadtmuseum wird in einer Ausstellung diese Konflikte, die sich sehr stark in den frühen Printmedien der Neuzeit niederschlugen, wieder aufleben lassen. Den Auswirkungen kann man heute noch nachspüren und findet erschreckende aktuelle Parallelen: Bildersturm, zerstörte Gebäude, Hassprediger sind keine Phänomene der Gegenwart, sondern waren damals bereits Realität.

weiterlesen

 

Natürlich werden auch wieder Aktionen am Internationalen Gästeführertag, zum „Rothenburger Frühling“, Tag des offenen Denkmals und während der „Stadtmosphäre“ stattfinden. Diese werden kurzfristig hier, im Rothenburger Veranstaltungskalender und / oder im Fränkischen Anzeiger bekanntgegeben.