GEMEINSAM SCHÄTZE ERHALTEN Unterstützen Sie unsere Spurensucher

Liebe Freunde von Kulturerbe Bayern,  als wir im vergangenen Frühjahr mit dem notleidenden, spätmittelalterlichen Wohnhaus Judengasse 10 in Rothenburg ob der Tauber den ersten Schützling von Kulturerbe Bayern vorgestellt haben, erschien uns die Rettung dieses herausragenden Zeugen örtlicher und bayerischer Geschichte noch in vielerlei Hinsicht als eine Vision. Mittlerweile wird in starker Gemeinschaftsleistung aus der Vision Realität.   Das um […]

Weiterlesen

Ausnahme-Erscheinung Rothenburg

Prof. Dr. Bedal sieht in Diskurse-Vortrag die Stadt mit ihrer historischen Substanz als einzigartig an ROTHENBURG – Natürlich ist Rothenburg als mittelalterliche Stadt nicht alleinstehend, sie hat durch das grenzoffene Europa als Touristenziel mehr Konkurrenz bekommen. Aber die etwas provokante Frage, ob die Tauberstadt gar ein „Sinnbild für Kitsch” sei, konnte Professor Dr. Konrad Bedal in seinem Diskurse-Vortrag beruhigend beantworten: […]

Weiterlesen

Wir trauern um Peter Nedwal

Unser Kassier Peter Nedwal ist völlig unerwartet und viel zu früh aus unserer Mitte gerissen worden. Sein Tod bedeutet für den Verein Alt-Rothenburg einen äußerst schmerzlichen Verlust. Herr Nedwal war bereits seit 1987 Ausschussmitglied und übte seit 1996 das Amt des Kassiers unseres Vereins aus, also seit mehr als 20 Jahren. Als Kassier verwaltete er nicht nur unsere Mitgliedsbeiträge, sondern […]

Weiterlesen

Naturreine Jungkur

Anstrich mit Leinölfirnis fürs reichlich ausgeblichene alte Burgtor-Portal ROTHENBURG – Eine extra Portion Leinölfirnis als Anstrich hat es jetzt für das alte Holz des Burgtors gegeben. Das laut eingeschnitzter Inschrift noch von 1555 stammende originale und zuletzt reichlich ausgeblichene Portal sog die Pflegeration gierig auf. weiterlesen

Weiterlesen

Fundgrube der Geschichte(n)

Rothenburgs Gästeführerverein bot zum Weltgästeführertag großes Programm auf ROTHENBURG – Als wahre Fundgrube für Geschichte und Geschichten hat sich Rothenburg auch beim jüngsten Weltgästeführertag wieder gezeigt. Ganz zur Freude der vielen Besucher, die zu den insgesamt acht kostenlosen Führungen und Vorträgen der Gästeführer und einiger Experten kamen. weiterlesen

Weiterlesen

Louis Schmetzer aus Rothenburg – baute er die ersten Fahrräder in Bayern?

Ein Experte für historische Fahrräder beim Verein Alt-Rothenburg Am 21.02.2019 stellte Peter Ullein, der bereits mehrere Bücher zur Geschichte der Nürnberger Fahrradindustrie veröffentlicht hat, im Rahmen der winterlichen Vortragsreihe des Vereins Alt-Rothenburg in der „Glocke“ den Unternehmer Louis Schmetzer vor, der im letzten Viertel des 19. Jahrhunderts in Rothenburg und später in Ansbach vor allem die industrielle Produktion von Kinderwägen […]

Weiterlesen

Die bürgerschaftliche Stiftung Kulturerbe Bayern hat ihren ersten Schützling gekauft

Die bürgerschaftliche Stiftung Kulturerbe Bayern hat ihren ersten Schützling gekauft   Der Erwerb des bedrohten historischen Gebäudes in Rothenburg ob der Tauber  ist komplett über Spenden finanziert – Ehrenamtliche haben bereits mit Arbeiten zur Rettung begonnen Holzuntersuchungen liefern faszinierende Ergebnisse – die nahezu vollständig erhaltene Bohlenstube entstand bereits in der Erbauungszeit des Hauses Mit dem Kauf des vom Verfall bedrohten […]

Weiterlesen

Genau hinsehen

„Kostbarkeiten“ wertschätzen ROTHENBURG – Sie werden leider viel zu oft übersehen: Die kleinen baulichen Kostbarkeiten, die so sehr zum Gesamtbild der schönen historischen Stadt gehören. weiterlesen

Weiterlesen

Vorschläge an die Politik formuliert

Denkmalschutz nachhaltig fördern – Grundgesetz erweitern ROTHENBURG – Wie lässt sich Denkmalschutz in bürgerschaftliche Initiativen und Strategien der Umwelt- und Nachhaltigkeitspolitik einbauen? Welche neue Koalitionen lassen sich zwischen diesen Feldern finden?   weiterlesen

Weiterlesen

Neue Geheimnisse gelüftet

Außergewöhnliche archäologische Funde auf der Baustelle in der Burggasse ROTHENBURG – Wenn Ar­chä­o­logen im Zusammenhang mit Bauarbeiten im Boden wertvollen Hinweisen auf die Vergangenheit nachgehen und fündig werden, ist die Begeisterung in der Fachwelt groß. Wie im Fall Burggasse, werden die Ausgrabungen aber auch kritisch beäugt und für Bauzeitverzögerungen und Mehrkosten verantwortlich gemacht. weiterlesen  

Weiterlesen

Gründungsversammlung Freundeskreis RothenburgMuseum

Sehr geehrte, liebe Freunde des Reichsstadtmuseums, Sie haben sich in der Vergangenheit als Freund und Unterstützer des Rothenburger Reichsstadtmuseums gezeigt. Wie Sie vielleicht schon aus der Presse entnehmen konnten, stehen hier große Veränderungen an – unter anderem auch die Namensänderung zum RothenburgMuseum. Mit dem neuen Namen wollen wir eine enge Verbundenheit zu Rothenburg und seiner Bürgerschaft nicht nur suggerieren, sondern […]

Weiterlesen

Viele offene Fragen

„Malerisches Rothenburg?“ – Die Rückseite eines komplett sanierten Altbaus vor dem Burgtor: Fassade und Garten wurden malträtiert.

Mangelnde Transparenz und ungenügende Information ROTHENBURG – Die Sorge scheint nicht unberechtigt: Verschwindet nach dem ehemaligen Amtsgerichts-garten bald auch der alte Baumbestand auf dem Brauhausgelände, samt dem historischen Gebäude und der zeitgenössischen Architektur? Die Entwicklung der letzten Jahre hinterlässt den unguten Eindruck, dass die Stadt einen großzügigeren Maßstab anlegt, wenn es darum geht, Investoren nicht zu verprellen.   weiterlesen

Weiterlesen

Riesenfreude an der alten Grenze

Ein Lied auf die alte Grenze stimmen Commissaire (mit Zylinder), Landrat, Gemeindevertreter, LAG-Leute und Siebener-Entsandte an.

Enthüllung der Infotafel bei Steinbächlein Schlusspunkt eines großen Renaissance-Projektes NEUREUTH/STEINBÄCHLEIN – Es seien viele Menschen gewesen, die sich genau hier an diesem Ort vor 214 Jahren trafen. Nicht so viele wie diesmal, und sie waren nicht zum Feiern gekommen, sondern zum Arbeiten, betonte Karlheinz Seyerlein. Als treibende Kraft der Leutershäuser Grenzcommissaire war es ihm eine Freude, zur Enthüllung der Infotafel […]

Weiterlesen

Erinnern und wachsam sein

In der Franziskanerkirche mit Pfarrer Gußmann, Hannelore Hochbauer verliest die Namen. Fotos: diba

Würdiges Gedenken in der Franziskaner-Kirche an die vertriebenen Juden ROTHENBURG – Mit einer würdigen Gedenkfeier an die am 22. Ok-tober vertriebenen letzten jüdischen Bürger ging in der Franziskaner-Kirche die Veranstaltungsreihe der jüdischen Woche zu Ende. Zu viele haben damals geschwiegen und heute tauche Antisemitismus und Rassismus in subtiler Form sogar hoffähig wieder auf, hieß es in der Begrüßung. Deshalb sei das […]

Weiterlesen
1 2 3 4