VAR in der Ehrenamtsbude

Verein Alt-Rothenburg in der Ehrenamtsbude

Von 11 – 20 Uhr war der Verein Alt-Rothenburg e.V. am Freitag, 16.12.2022 in der Ehrenamtsbude auf dem Reiterlesmarkt vertreten.

Allen, die noch ein Weihnachtsgeschenk mit Lokalbezug suchten, hat das VAR-Vorstandsteam eine Auswahl an guten und interessanten vom VAR herausgebrachten Büchern zusammengestellt, die sich mit der Geschichte Rothenburgs und seiner Umgebung beschäftigen.

Angesprochen waren Einheimische und Gäste der Stadt und Mitglieder des Verein Alt-Rothenburg, die ihren Buchbestand ergänzen möchten.

Vor allem die Gespräche, die wir an der Ehrenamtsbude mit Interessierten Menschen hatten, gaben uns die Bestätigung, dass unsere Arbeit auch nach 124 Jahren – leider -immer noch nötig ist.

Schon vor Fertigstellung konnten wir auf unsere neue vereinseigene App hinweisen.

Mit der werden wir den Kontakt zu unseren Mitgliedern deutlich verbessern. Das einzige, was diese tun müssen, ist, sich kostenlos zu registrieren. Aber auch Nicht-Mitglieder können sich hier gerne kostenlos einloggen.

Viel Lob bekamen wir für unser Engagement in der Judengasse 10 / 12. Dort sanieren wir das Gebäude, dass mittlerweile bundeweite Bedeutung erfährt. Allein dadurch, dass sich im Keller eine sogenannte Mikwe, ein jüdisches Ritualbad, befindet. Im 1. Stock steht eine Bohlenstube aus dem Entstehungsjahr 1409. Aber auch Wohnraum werden wir in diesem Doppelhaus errichten, dass wir in guter Zusammenarbeit mit dem „Kulturerbe Bayern“ sanieren. Spenden für diese Sanierung sind dringend gesucht. Auch jeder kleiner Betrag hilft. Fühlen Sie sich angesprochen.

Wir nutzten eine der wenigen, aber guten Gelegenheiten, den Verein Alt-Rothenburg (VAR) in Rothenburg (neu) vorzustellen. Ein gutes Gefühl. Ein Dank geht an alle Mitglieder im Vorstand und Ausschuss, die sich hier aktiv beteiligt haben.