Kontakt | Stadtarchiv

 

Stadtarchiv Rothenburg ob der Tauber

Milchmarkt 2
91541 Rothenburg o.d.T.

09861/709768
E-Mail


Öffnungszeiten:

Dienstag und Donnerstag:
08:00-12:00 Uhr
13:00-16:00 Uhr

 
 
 
 

Leiter des Stadtarchiv Rothenburg

Stadtarchivar Dr. Florian Huggenberger ist gern für Sie da.

Dr. Florian Huggenberger
Stadtarchivar

Voranmeldung erwünscht.

 

Zuständigkeiten und Schwerpunkte:
– Zusendung von Publikationen, insbesondere im Schriftentausch
– Bezug von Publikationen des VAR (soweit nicht über den örtlichen Buchhandel erhältlich)
– Ausgaben der „Linde“, die älter sind als zwei bis drei Jahre.

 

Ihr direkter Kontakt zu Dr. Huggenberger

per eMail
per Telefon:
09861 . 709 768

per Post:
Stadtarchiv
Milchmarkt 2
91541 Rothenburg o.d.T.

 

 

Stadtarchiv verwahrt in der Hauptsache 3 Gruppen

1.
Urkunden (ab 1241), Akten, Gült- und Gerichtsbücher, Rechnungen der Reichsstadt Rothenburg (bis 1802/03).
 
2.
Archivalien der Stadt Rothenburg aus bayerischer Zeit (19./20. Jahrhundert, soweit nicht 1945 im Rathaus verbrannt).
 
3.
Sondersammlungen, darunter die reichsstädtische Rats- und Konsistorialbibliothek (16./18. Jahrhundert), die lokalen Zeitungen (mit Lücken, vollständiger bei der hiesigen Zeitungsredaktion), Nachlässe und Depots, Fotos, zeitgeschichtliche Sammlungen.
 
 
———————————————–
 
 
Für die Benutzung gelten die Benutzungsordnung vom 26. März 1999 und die wegen der €-Umstellung revidierte Gebührensatzung vom 26. Oktober 2001; auf folgende Punkte sei generell hingewiesen:
 
1.
Wichtige Archivalien wurden nach der Mediatisierung 1802/03 vom Staat übernommen, heute zumeist im
.
Staatsarchiv Nürnberg
Archivstraße 17
90408 Nürnberg
.
oder im
.
Staatsarchiv Ludwigsburg
Arsenalplatz 3,
71638 Ludwigsburg (BW).
.
2.
Familienkundliche und genealogische Anfragen sind gebührenpflichtig; Daten zu Geburt, Heirat und Tod stehen zudem in den Kirchenbüchern, welche das Pfarrarchiv St. Jakob in Rothenburg (Link) verwahrt.
.
3.
Sachobjekte, Bilder, Zeichnungen zur Geschichte Rothenburgs verwaltet das Reichsstadtmuseums
.
4.
Die Dienst- und Benutzerbibliothek dienten den Arbeiten im Stadtarchiv. Quellen und Sekundärliteratur zur Geschichte Rothenburgs sind aber auch in der Stadtbibliothek (Link) vorhanden oder können dort über Fernleihe bezogen werden.